Jenseits des Vergessens

Blog von Amanda Koch

Warum gibt es diesen Blog?

Auf der Suche nach den tief in uns verborgenen Wurzeln begann ich als Autorin auch in den keltischen Mythen zu forschen. Und dies zeigte mir, dass die Legenden unseres Urvolkes in ihrem Wesenskern oftmals nur eine andere Sprache sprechen, um uns anhand von Bildern und Worten über den Sinn des Lebens zu erzählen.

Stellen wir uns den Fragen des Lebens beginnen wir zu denken, nachzudenken, zu hinterfragen und sehen allmählich mehr die Geheimnisse des Lebens. Nie aber gibt es nur den einen Weg. Jeder von uns ist einzigartig und findet durch sein eigenes besonderes Leben in den Worten alter Schriften, den Legenden oder Religionen seinen eigenen Pfad.  

 undefined

 

Mit meinem Blog möchte ich den uralten Pfad in die Anderswelt in Erinnerung rufen. Dabei nähere ich mich auf unterschiedliche Weise Bildern, Symbolen und Worten, die vor langer Zeit weitergegeben und später aufgeschrieben worden. Es geht um die keltische Anderswelt, um Avalon, die Nebel des Vergessens und die Magie der Elemente, deren Kräfte das Leben beeinflussen. Der Weg des Yoga half mir dabei mich in Achtsamkeit zu üben, Asanas zu lernen, die mich lehren, ganz bei mir sein zu können und die Kraft der Meditation zu erfahren. 

Gern können wir über jene alten Worte und Legenden sprechen, über verborgene Wahrheiten und uns gemeinsam den Sinnfragen des Lebens stellen. Dabei vertrete ich ein spirituelles Denken, das weder belehrend, noch endgültig oder durch eine bestimmte Religion manifestiert ist. Spirituell bedeutet, sich auf geistiger Ebene der Welt, den Welten und Weltanschauungen zu nähern, in denen es eine Unendlichkeit gibt.
Ich denke, jeder kann nur für sich allein seinen eigenen Weg finden. Denn jede Antwort, nach der wir suchen, liegt bereits in uns. Unsere Seele macht uns zu Wissenden. Wir müssen uns nur daran erinnern. Und das erreichen wir nicht durch Lesen oder Unterrichtung. Uralte Worte und Bilder können uns lediglich dabei helfen, das Flüstern in uns zu hören, wenn wir still werden und uns nach innen … in die Dimension der Anderswelt begeben oder psychologisch gesprochen, aus der Kraft des (Un)Bewusstseins in uns lernen.