Jenseits des Vergessens

Blog von Amanda Koch

Ostara

Mär 212017

undefinedOstara ist das Jahreskreisfest der Mutter des Feuers. Es wird im alten keltischen traditionellen Glauben gefeiert, wenn es gleich lange hell und dunkel ist, und kündigt die Rückkehr des Lichtes an.
Diese kurze Zeit – in der das Licht und die Dunkelheit im Gleichgewicht sind, hilft uns unsere eigene Balance zu finden. Eine Balance zwischen unserem eigenen Licht und unserer eigenen Dunkelheit, zwischen unseren inneren und äußeren Wirklichkeiten. Damit können wir in die Kraft des Urweiblichen gelangen – zu dem mütterlichen Urgrund der Liebe. Denn daraus erwächst alles Sein, ebenso wie sich in den Schoß der Mutter Erde alles wieder zurückzieht.